0 Flares 0 Flares ×

NEWSLETTER 3/2015: Bundesfinanzhof sorgt f├╝r mehr Klarheit bei doppelter Haushaltsf├╝hrung

Kosten f├╝r beruflich bedingten Zweitwohnsitz leichter absetzbar

Doppelte Haushaltsf├╝hrung - Der BFH schafft Klarheit zugunsten der ArbeitnehmerWer aus beruflichen Gr├╝nden neben seinem Hauptwohnsitz auch eine Wohnung in der N├Ąhe seines Arbeitsplatzes hat, kann einen Teil der Kosten hierf├╝r in seiner Steuererkl├Ąrung als Werbungskosten geltend machen. Zu den Aufwendungen, die das Finanzamt anerkennen muss, z├Ąhlen unter anderem die Kosten der Zweitwohnung mit maximal 1.000 Euro im Monat oder die Fahrtkosten f├╝r eine Familienheimfahrt pro Woche (30 Cent pro Entfernungskilometer). Au├čerdem k├Ânnen in den ersten drei Monaten nach der Begr├╝ndung des Zweithaushalts die Mehraufwendungen f├╝r Verpflegung geltend gemacht werden.

Immer wieder kommt es beim Thema doppelte Haushaltsf├╝hrung zum Streit mit dem Finanzamt. Doch Arbeitnehmer d├╝rfen dabei auf die Unterst├╝tzung der h├Âchsten deutschen Finanzrichter hoffen: Der Bundesfinanzhof (BFH) schlug sich in der Vergangenheit gleich mehrfach auf ihre Seite. Er machte deutlich, dass sich das Finanzamt in vielen F├Ąllen wesentlich flexibler zeigen muss.

Hauptwohnsitz verlegt und bisherige Wohnung als Zweithaushalt weitergef├╝hrt
Dem BFH zufolge wird eine doppelte Haushaltsf├╝hrung nicht nur alleine dadurch begr├╝ndet, dass ein Arbeitnehmer sich an seinem Besch├Ąftigungsort eine neue Wohnung sucht. Es funktioniert n├Ąmlich auch andersherum: Verlegt der Arbeitnehmer seinen Hauptwohnsitz aus privaten Gr├╝nden von seinem Besch├Ąftigungsort weg und nutzt die bisherige Wohnung als Zweithaushalt weiter, begr├╝ndet er ebenfalls eine doppelte Haushaltsf├╝hrung. ÔÇ×Es ist alleine die Tatsache entscheidend, dass ein Arbeitnehmer aus beruflichen Gr├╝nden eine zweite Wohnung unterh├ĄltÔÇť, sagt Steuerberater Wolfgang Dill aus Limburg.

Der BFH entschied dar├╝ber hinaus, dass die Dreimonatsfrist f├╝r Verpflegungsmehraufwendungen erst bei der Umwidmung von der Erst- in die Zweitwohnung beginnt. ÔÇ×Das ist eine begr├╝├čenswerte KlarstellungÔÇť, freut sich der Limburger Steuerexperte. ÔÇ×Denn bislang waren die Finanz├Ąmter oft der Ansicht, dass die Frist in solchen F├Ąllen bereits beginnt, sobald sich der Arbeitnehmer erstmals am Besch├Ąftigungsort niederl├Ąsst ÔÇô bei der eigentlichen Umwidmung war die Frist dann oft schon abgelaufen und die Pauschalen gingen verloren.ÔÇť

So weit darf der Zweithaushalt vom Besch├Ąftigungsort entfernt liegen
Wie weit muss der Zweithaushalt im Vergleich zum Hauptwohnsitz entfernt sein, damit eine doppelte Haushaltsf├╝hrung begr├╝ndet werden kann? Diese Frage hatte das Bundesfinanzministerium bereits in einem Schreiben gekl├Ąrt: Demnach kann von einer doppelten Haushaltsf├╝hrung dann noch ausgegangen werden, wenn die Entfernung vom Zweithaushalt zur Arbeitsst├Ątte weniger als die H├Ąlfte der Entfernung vom Haupthaushalt betr├Ągt. Dabei muss die k├╝rzeste Stra├čenverbindung zugrunde gelegt werden.

Offen war bislang aber noch die Frage, wie weit der Zweitwohnsitz h├Âchstens vom Besch├Ąftigungsort entfernt sein darf. Dazu erkl├Ąrte der BFH: Liegt der Zweithaushalt 83 km (wie im entschiedenen Fall) oder unter einer Stunde Fahrtzeit entfernt, kann von einer heutzutage ├╝blichen Pendelstrecke bzw. -zeit ausgegangen werden. ÔÇ×In vergleichbaren F├Ąllen gilt ├ĄhnlichesÔÇť, so Steuerberater Dill. ÔÇ×Der BFH legt den Begriff des Besch├Ąftigungsorts insgesamt recht gro├čz├╝gig aus ÔÇô und ber├╝cksichtigt damit auch die gestiegenen Mobilit├Ątsanforderungen an Arbeitnehmer.ÔÇť

Doppelte Haushaltsf├╝hrung ohne feste T├Ątigkeitsst├Ątte?
In einem weiteren Streitfall vorm BFH ging es um einen Arbeitnehmer, der sich in seinem T├Ątigkeitsgebiet eine Zweitwohnung genommen hatte. Von hier aus suchte er unter der Woche seine diversen Kunden auf. Dies bewertete das Finanzamt als vergleichbar mit einer doppelten Haushaltsf├╝hrung.

Der BFH sah den Sachverhalt anders: In diesem Fall ging er nicht von einer doppelten Haushaltsf├╝hrung aus, sondern wegen des Fehlens einer so genannten ersten T├Ątigkeitsst├Ątte von einer Ausw├Ąrtst├Ątigkeit. Das hatte zur Folge, dass der Abzug der Verpflegungsmehraufwendungen des Arbeitnehmers nicht auf die ersten drei Monate beschr├Ąnkt war. Vielmehr beginnt die Frist bei Wiederaufnahme der Ausw├Ąrtst├Ątigkeit jedes Mal aufs Neue ÔÇô und damit auch die M├Âglichkeit des Steuerabzugs.

Foto: Light Impression/fotolia


Was k├Ânnen Sie tun?

Machen Sie alle Kosten geltend, die mit einer beruflich bedingten Zweitwohnung zusammenh├Ąngen!

Zu den Kosten einer berufliche bedingten Zweitwohnung geh├Âren nicht nur die Ausgaben f├╝r die Miete oder f├╝r die w├Âchentliche Heimfahrt zum Hauptwohnsitz. Sie k├Ânnen z.B. auch die Umzugskosten als Werbungskosten steuerlich geltend machen. Und auch eine am Besch├Ąftigungsort zu entrichtende Zweitwohnungssteuer ist (anteilig) erstattungsf├Ąhig. Wichtig ist in jedem Fall: ÔÇ×Einen Steuerabzug gibt es nur, wenn der Arbeitgeber die Kosten nicht bereits steuerfrei erstattet hatÔÇť, sagt Steuerberater Wolfgang Dill aus Limburg.

Sie haben Fragen zum Thema? Wir erkl├Ąren Ihnen gern, welche Ausgaben Sie in welcher H├Âhe als Werbungskosten geltend machen k├Ânnen. Sprechen Sie uns an: kontakt/at/steuerberater-dill.de

 

Zur├╝ck zur Newsletter-├ťbersicht

zur├╝ck zur Startseite: Steuerberater Dill in Limburg

0 Flares Facebook 0 Google+ 0 0 Flares ×