0 Flares 0 Flares ×

NEWSLETTER 8/2016: Sonderausgaben f├╝r Hort, Kindergarten & Co.

So hilft der Fiskus bei der Kinderbetreuung

So hilft der Fiskus bei der KinderbetreuungProfessionelle Kinderbetreuung kostet Geld. Aber: Eltern k├Ânnen die Kosten hierf├╝r in ihrer Einkommensteuererkl├Ąrung als Sonderausgaben geltend machen. Je nachdem kann so eine kr├Ąftige Steuerersparnis m├Âglich sein.

Ob nun beide Eltern nach der Geburt eines Kindes schnell wieder arbeiten m├Âchten (bzw. m├╝ssen) oder ob das Kind bei einem alleinerziehendes Elternteil aufw├Ąchst: Eine professionelle Kinderbetreuung erleichtert heutzutage vielfach die Vereinbarung von Familie und Beruf.

Doch die Unterbringung in einem Hort, Kindergarten oder bei einer Tagesmutter ist nicht immer billig. Aber: Immerhin zwei Drittel der Ausgaben hierf├╝r k├Ânnen steuermindernd geltend gemacht werden. ÔÇ×Eltern k├Ânnen die Kosten in ihrer Einkommensteuererkl├Ąrung als Sonderausgaben ansetzen ÔÇô bis zu einem H├Âchstbetrag von 4.000 Euro pro Kind und JahrÔÇť, sagt Steuerberater Wolfgang Dill aus Limburg.

An diesen Sonderausgaben-Abzug sind jedoch bestimmte Voraussetzungen gestellt. ÔÇ×Die Unterst├╝tzung vom Finanzamt gibt es nur f├╝r ein Kind, das nicht ├Ąlter als 13 Jahre alt ist und zum Haushalt geh├ÂrtÔÇť, erl├Ąutert der Steuerexperte. Ob es sich um ein eigenes Kind oder ein Pflegekind handelt, spielt dagegen keine Rolle.

Vorsicht geboten ist dagegen stets bei den Verpflegungskosten. Diese k├Ânnen in der Regel nicht als Sonderausgaben geltend gemacht werden.

Welche Kosten als Sonderausgaben abzugsf├Ąhig sind

Zu den steuerlich absetzbaren Betreuungskosten geh├Âren u.a. Aufwendungen f├╝r die Unterbringung in bzw. bei:

  • Kinderg├Ąrten
  • Kindertagesst├Ątten
  • Kinderhorten
  • Kinderheimen
  • Kinderkrippen
  • Ganztagspflegestellen
  • Tages- und Wochenm├╝ttern.

Au├čerdem k├Ânnen Betreuungskosten geltend gemacht werden f├╝r die Besch├Ąftigung von:

  • Kinderpflegern
  • Erziehern
  • Haushaltshilfen zur Kinderbetreuung
  • einer Aufsicht f├╝r das Kind bei den Hausaufgaben.

Apropos┬á Hausaufgaben: ÔÇ×Leider nicht abziehbar sind Kosten f├╝r Nachhilfe, Musikunterricht oder vergleichbare UnterrichtsleistungenÔÇť, schr├Ąnkt der Limburger Steuerberater ein. Die gleiche Einschr├Ąnkung gilt auch f├╝r Freizeitaktivit├Ąten wie z.B. den w├Âchentlichen Reitunterricht oder die Mitgliedschaft im Fu├čballverein.

Kinderbetreuung durch nahe Angeh├Ârige

Wer seine Kinder durch nahe Angeh├Ârige betreuen l├Ąsst, muss f├╝r einen Sonderausgaben-Abzug auf ganz klare und eindeutige Vereinbarungen verweisen k├Ânnen. Diese m├╝ssen zudem dem so genannten Fremdvergleich standhalten. ÔÇ×Lebt die Gro├čmutter mit im Haushalt und passt in der Abwesenheit der Eltern auf ihre Enkel auf, wird das Finanzamt in der Regel keine Sonderausgaben anerkennenÔÇť, so Steuerberater Dill. Denn dann geht das Amt von einer familiengerechten Grundlage f├╝r die Betreuung aus.

Und was ist mit einem Au-pair? Das lebt schlie├člich auch im eigenen Haushalt. ÔÇ×Die Aufwendungen hierf├╝r m├╝ssen unterschieden werdenÔÇť, erkl├Ąrte der Limburger Steuerfachmann. Zum einen n├Ąmlich in die nicht abziehbaren Aufwendungen f├╝r Hausarbeiten, die das Au-pair erledigt, und zum anderen in durchaus abziehbare Kosten f├╝r die Kinderbetreuung. Entweder m├╝ssen Eltern dann den genauen Umfang der Kinderbetreuung dem Finanzamt gegen├╝ber nachweisen. Oder sie setzen einfach pauschal 50% der Au-pair-Kosten als Kinderbetreuungskosten an. ÔÇ×Damit hat das Finanzamt normalerweise kein ProblemÔÇť, so der erfahrene Steuerberater aus Limburg.

Foto: Robert Kneschke/fotolia.de


Was k├Ânnen Sie tun?

Begleichen Sie Ihre Rechnungen in jedem Fall per Bank├╝berweisung

Um die Kinderbetreuungskosten geltend zu machen, ist eine Rechnung ├╝ber die erbrachte Leistung┬á unabdingbar. Und Vorsicht: Das Finanzamt erkennt Barzahlungen nicht an. ├ťberweisen Sie den Rechnungsbetrag also auf das Konto des Leistungserbringers (per Einzel├╝berweisung, Dauerauftrag oder Einzugserm├Ąchtigung).

Wir beantworten gerne alle weiteren Fragen rund um die Kinderbetreuung und die steuerliche Geltendmachung der Kosten hierfür:  kontakt/at/steuerberater-dill.de

Zur├╝ck zur Newsletter-├ťbersicht

zur├╝ck zur Startseite: Steuerberater Dill in Limburg

0 Flares Facebook 0 Google+ 0 0 Flares ×